Home

Herzlich Willkommen bei Soundrohr

​​PANIKHERTZ AKTUELL

PANIKHERTZ IST BALD AUF SENDUNG UND AUF EMPFANG. Die Frequenz steht; im Moment wird das Video zum Song "Panikherz" fertig gestellt. Parallel dazu wird der Sound vom Album gemischt und gemastert, und die Band bereitet im Proberaum ein wahres musikalisches Feuerwerk vor.

Hinter den Kulissen arbeiten wir an der Albumtaufe und an den Gigs. Die Albumtaufe finden am
7. Oktober 2017 in der Achterbar in Wetzikon statt. Ab dann gibts auch die neue CD zu kaufen (mit geilem Booklet) oder downzuloaden.

Ebenso stehen folgende Termine fest:

SA, 18.11.17
Restaurant Brauerei – Pfäffikon ZH

SA, 13.01.18
Obere Mühle – Dübendorf

SA, 21.04.18
Sternenkeller – Rüti

FR, 25.05.18
Scala – Wetzikon


Die Gigs werden naht-is-nah aufgestartet.

Die Band scharrt mit den Hufen - Zeit, dass sie losgelassen werden.

Hertzlicher Gruss

PANIKHERTZ und Roger

.... Das Projekt PANIKHERTZ ist am laufen .... coming soon .... Plattentaufe am 7.10.2017 in der Achterbar in Wetzikon 


15.07.2017: Video-Dreh zum Song "Panikherz" der neuformierten Zürcher Oberländer Combo Panikhertz.

Bäretswiler Band dreht Videoclip

Maskierter Dreh im Pub

Am Samstag ging in Bäretswil der Dreh für den ersten Videoclip der Bäretswiler Band Panikhertz über die Bühne. Am Start waren auch mehrere Dutzend Statisten.


50 Statisten hatte die Bäretswiler Band Panikhertz für den Dreh am Samstagnachmittag gesucht. Sie sollten Masken tragen und die Fassaden des Alltags verkörpern. Drehorte: Das Pub und der VZO-Bus im Dorf.

Panikhertz ist das neue Bandprojekt von Thomas Mäusli aka Mouse, der zuvor über 20 Jahre lang das Gesicht der Bäretswiler Band Booze gewesen war. Von den Musikern der neuen Band sind vier mit Booze-Vergangenheit am Start. Der Sound ist auch nicht weit weg von Booze. Etwas vielschichtiger sei er wohl geworden, meint Mäusli und verweist auf Stilrichtungen wie Roots-Reggae oder Ska.

Der erste Song, zu dem am Samstag der Videoclip gedreht wurde, hiess fast wie die Band selber: «Panikherz».

Statisten mit Masken

Rund 30 Statisten waren dem Aufruf der Band gefolgt. So auch Stella Hartmann mit Gabriella Weidmann. Beide wohnen nur einen Steinwurf vom Linden-Pub entfernt. Hartmann hatte die Information im Regio gesehen und Weidmann überredet. «Wir waren beide neugierig, wie dieser Dreh abläuft», meinte Weidmann. «Besonders die Fahrt im Bus nach Adetswil und zurück war ein besonderes Erlebnis.»

Alle Statisten trugen während der Fahrt weisse Masken. Natürlich waren die Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland (VZO) informiert. Doch bei den restlichen Passagieren dürfte dieses Ereignis zumindest erhöhtes Herzklopfen ausgelöst haben – wenn auch nicht gerade Panik.

Roger Rohr war von Thomas Mäusli persönlich angefragt worden. «Mich hat das Konzept auf Anhieb überzeugt. Damit ist gemeint, dass der Songtext eben das zeigt, was wir heute als Statisten spielen.» Hartmann und Weidmann beschwichtigen aber: «Im Alltag kennen sich die Menschen in Bäretswil und auch das Linden-Pub ist alles andere als anonym.» (kö/weu)

10.12.2016: Tony Carey live in der obere Mühle in Dübendorf (Fotos siehe Rückblick)